Die schönste Zeit des Jahres genießen: Wichtige Tipps für Urlauber

urlaubUrlaub ist zweifelsohne die schönste Zeit des Jahres. Einfach mal abschalten, den Alltag hinter sich lassen und die Seele baumeln lassen. Wer in den Urlaub fährt, der sollte einige Kleinigkeiten beachten, gerade wenn der Urlaub im Ausland stattfindet und alles ein wenig anders als zu Hause ist.

Reiseapotheke

Kaum etwas ist schlimmer, als im Urlaub zu erkranken. Ob kleine Schnittverletzung oder ernstere Erkrankung: Die ganz private Reiseapotheke darf nicht fehlen und sorgt auch dafür, dass medizinisch zumindest bei kleinen Dingen alles wie gewohnt läuft.

Gerade in südlichen Ländern bedeutet die Umstellung im Bereich Essen für viele Probleme. Unwohlsein und Durchfall können die Folge sein. Hierfür sollten spezielle Mittel aus der heimischen Apotheke mitgeführt werden, um so schnell Abhilfe zu schaffen. Auch an banale Dinge wie Kopfschmerzen oder Sonnenbrand sollte gedacht werden. Medikamente von zu Hause sind in der Wirkung bekannt und es besteht nicht die Gefahr im Ausland ein falsches, eigentlich kontraproduktives Produkt aufgrund der Sprache und Schrift zu kaufen.

Bargeld nicht in Massen

In Touristenhochburgen haben gerade zur Saison auch Langfinger Saison und sie sind nicht zimperlich. Bargeld sollte in Maßen vorhanden sein, jedoch nicht in Massen. Viel Bargeld bedeutet bei einem Diebstahl einen großen Verlust, bei wenig Bargeld ist es oftmals zu verschmerzen.

EC-Karten und Kreditkarten sind im Ausland die treusten Begleiter. Wer sichergehen möchte, achtet darauf, nur an Automaten von großen Banken Geld abzuheben und dies gut geschützt zu machen.

Mobilität auf vier Rädern

Im Urlaub mobil bleiben und selbst die Gegend erkunden? Dank Mietwagen kein Problem. Es wird jedoch empfohlen, den Mietwagen schon vor Reiseantritt in Deutschland zu buchen. Zum einen ist eine effektive Möglichkeit des Preisvergleichs gegeben und zum anderen werden unliebsame Überraschungen und überteuerte Mietwagen für Touristen so vermieden. Große Anbieter bieten eine besondere Sicherheit. Auf einigen Vergleichsportalen können auch Bewertungen abgegeben werden, sodass sich der Urlauber schon vor der Buchung über den Anbieter und die Qualität der Fahrzeuge ein Bild machen kann.

Sonne nicht unterschätzen

Den ersten Tag im Urlaubsort und gleich zum Strand, die eine oder andere Stunde in der Sonne liegen? Eine nette Vorstellung, doch Vorsicht: Die Sonne ist gerade in südlichen Ländern viel intensiver, und zu langes Sonnenbaden kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Ein starker Sonnenbrand kann den gesamten Urlaub verderben. Sonnenbaden ja – jedoch mit ausreichend Schutzcreme und unbedingt in Maßen, denn viel hilft nicht viel. Bei Kindern auch am Strand auf eine Kopfbedeckung achten und im Idealfall ein helles T-Shirt überziehen – dies ist ein optimaler Schutz, ganz neben dem eigentlichen eincremen mit speziellem Sonnenschutz.

Ausflüge beim Veranstalter buchen

Im Urlaub will jeder nur das Beste, nämlich das Geld. Sichere Ausflüge werden direkt beim Reiseveranstalter gebucht. Leute, die am Strand in Shorts und mit kopierten Zetteln bewaffnet Ausflüge verkaufen wollen, sollten in der Regel ignoriert werden. Wohin die Reise wirklich geht, was geboten wird und wie es mit der Sicherheit aussieht, bleibt meist unklar. Es lohnt sich hier auf jeden Fall, ein paar Euro mehr für kundige Reiseführer der Reiseveranstalter auszugeben.

Wer diese Kleinigkeiten beherzigt, der hat viel Spaß in seinem Urlaub und kann die schönste Zeit des Jahres entspannt genießen.

Bildquelle © Kushch Dmitry – Panthermedia.net

Es gibt noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *